Operettensommer in der Kulturhauptstadt 2024 Bad Ischl - 5 Tage

Reise als PDF speichern Reise drucken
Termin:
07.08.2024 - 11.08.2024
Preis:
ab 979 € p.P.

  • Schifffahrt auf dem Wolfgangsee
  • Salzkammergut-Seenrundfahrt
  • Führung in der Lehárvilla
  • Besuch von Hallstatt

Freuen Sie sich auf eine unvergessliche Reise zum Lehár Festival in Bad Ischl und zur Operette “Der Sterngucker”. Das Lehár Festival Bad Ischl ist ein jährliches Musikfestival, das dem Komponisten Franz Lehár gewidmet ist und als das größte Operettenfestivals Europas gilt. Seien Sie dabei bei dieser abwechslungsreichen Reise!

TAG 1 | WOLFGANGSEE
Die Anreise ins Salzkammergut beginnt mit einem Stopp in Strobl. Von dort aus geht es mit der WolfgangseeSchifffahrt in etwa 20-25 Minuten weiter nach St. Wolfgang. Genießen Sie auf der größten Binnenseeflotte Österreichs einen herrlichen Blick auf den Schafberg, türkisblaues Wasser und elegante Jugendstilvillen. Im weltberühmten Weissen Rössl erwartet man Sie zur Kaffeejause mit 1 Tasse Kaffee, ein Stück Marmorguglhupf und Schlagobers. Anschließend geht es weiter nach Altmünster, wo Sie im Hotel einchecken und ein Begrüßungsgetränk sowie ein 3-Gänge-Abendessen genießen können.

TAG 2 | TRAUNSEE
Heute erwartet Sie die "Salzkammergut-Seenrundfahrt“ inkl. Schifffahrt am Traunsee die sog. "Schlösserrundfahrt“, ab/bis Gmunden. Vom Hotel aus fahren Sie nach Gmunden. Nach einem kurzen gemeinsamen Spaziergang steht eine Schifffahrt am Traunsee am Programm. Am zweitgrößten See Oberösterreichs geht es entlang des Nordufers, wo Sie die kulturellen Schätze des Traunsees entdecken. Weiterfahrt an den Attersee, an dem Gustav Klimt viele Sommer verbracht und einige seiner wichtigsten Landschaftsbilder geschaffen hat. Entlang des Sees fahren Sie bis Unterach und von hier aus an den Mondsee, nach Mondsee. Möglichkeit für einen Stopp und Besuch der Basilika. Anschließend fahren Sie über eine kleine Anhöhe, den Scharfling, vorbei am sagenumwogenen Krottensee, an den Wolfgangsee. Möglichkeit für einen Stopp in St. Gilgen und einen gemeinsamen Spaziergang durch das Mozartdorf. Von St. Gilgen geht es, vorbei an Bad Ischl, zurück an den Traunsee nach Altmünster. Rückkehr im Hotel um ca. 17.00 Uhr, unser Guide verabschiedet sich. 3-gäng. Abendessen mit Wahlmenü im Hotel.

TAG 3 | BAD ISCHL UND OPERETTE
Fahrt mit dem Kaiserbummelzug durch Bad Ischl mit Erklärungen – Dauer 25 Min. Der Kaiserzug Bad Ischl führt Sie zu den schönsten Plätzen, durch romantische Gassen und zu allen Sehenswürdigkeiten der Stadt. Während der Fahrt erhalten Sie akustisch umfangreiche Informationen über die Geschichte des Kaiserreichs, Gebäude und Geographie. Der Kaiserzug wird ab 2021 umweltfreundlich elektrisch betrieben. Eintritt und Führung in der Lehárvilla – Wohnhaus Franz Lehár – Dauer ca. 1 Std. Die Villa des Operettenkomponisten Franz Lehár am Lehár-Kai ist einen Besuch wert. Lehár fühlte sich in seiner Villa an der Traun und in Bad Ischl stets wohl und meinte "hier fallen mir immer die besten Ideen ein“. Tauchen Sie ein in die Welt seiner Musik und seines Lebens. Abendessen in Bad Ischl, dann Einführung in das gespielte Stück durch den Intendanten. Operette "Der Sterngucker“ von Franz Lehár um 20.00 Uhr.

TAG 4 | HALLSTATT
Nach den Frühstück nehmen wir Sie mit nach Hallstatt. Der Weltkulturerbe Ort Hallstatt wird als einer der schönsten Seeorte der Welt bezeichnet. Eingebettet in die Berge- und Seenlandschaft der Ferienregion Dachstein Salzkammergut verzaubert das kleine Dorf mit seinem einzigartigen traditionellen Charme. Von Strobl aus fahren Sie auf die Postalm. Etwa 12 km oberhalb von Strobl am Wolfgangsee befindet sich das größte zusammenhängende Almgebiet Österreichs – und das zweitgrößte Hochplateau Europas: Die Postalm. Zahlreiche Wanderwege führen durch das weite Almgebiet, viele Almhütten laden zu einer zünftigen Jause mit selbst hergestellten Almprodukten ein. Die Postalmstraße ist nicht nur der direkte Weg in die Freiheit der Berge, sondern auch eine abwechslungsreiche Panoramastraße mit atemberaubenden Ausblicken.

TAG 5 | HEIMREISE
Sie werden Franz Lehár zustimmen, der einst sagte: "Ich bin nicht auf die Welt gekommen, um das Leben zu genießen, sondern um anderen Menschen Freude zu bereiten.“

Hinweise:

Zusätzliche Informationen zur Oper:
“Der Sterngucker” ist eine Operette in drei Akten von Franz Lehár, die 1916 uraufgeführt wurde. Das Libretto wurde von Fritz Löhner-Beda und Alfred Maria Willner verfasst. Die Handlung spielt in Wien um 1900 und dreht sich um Franz Höfer, einen Astronomen, der seine Schwester Kitty allein erzogen hat. Auf dem jährlichen Ball eines Wiener Mädchenpensionats verliebt sich Franz in Kittys Freundin Lilly. Es folgen einige für die Operette typische Missverständnisse, aber am Ende klärt sich alles zum Happy End auf. Am Ende klärt sich dann alles zum Happy End auf. Franz, der Sternengucker, heiratet Lilly und deren Ex-Verlobter Paul von Rainer bekommt seine Kitty. Die Musik von “Der Sterngucker” ist eine Mischung aus Walzern, Polkas und Liedern, die das Publikum begeistern wird. Lehárs Kompositionen sind bekannt für ihre Eleganz und Leichtigkeit und das Lehár Festival Bad Ischl präsentiert Ihnen diesen so lange verborgenen musikalischen Schatz halbzenisch und in hochkarätiger Besetzung.

Zuisätzliche Information zu Bad Ischl:
Die Europäische Kulturhauptstadt ist ein Titel, der jährlich an eine Stadt oder Region vergeben wird, um die kulturelle Vielfalt Europas zu feiern. Die ersten Kulturhauptstädte waren Athen, Florenz und Amsterdam, aber seitdem haben viele andere Städte und Regionen diesen Titel erhalten. Im Jahr 2024 wird erstmals eine ländliche Region zur Europäischen Kulturhauptstadt ernannt: das Salzkammergut in Österreich, zusammen mit Tartu in Estland und Bodø in Norwegen. Die 23 Gemeinden des Salzkammerguts, darunter der bekannte Kurort Bad Ischl, bilden das Zentrum dieser Region. Schroffe Berge, tiefe Seen und eine Industriegeschichte, die bis zu 7000 Jahre zurückreicht, prägen die Landschaft. Bad Ischl ist eine legendäre Fremdenverkehrsstadt, die im 19. Jahrhundert gerne von der österreichischen Monarchie besucht wurde. Hier verbrachte nicht nur Kaiser Franz Joseph mit seiner Ehefrau Elisabeth die Sommerfrische, sondern auch weitere Mitglieder des Hochadels und der oftmals jüdisch-intellektuellen Wiener Gesellschaft. Darunter Franz Lehár, Sigmund Freud, Arthur Schnitzler, oder Theodor Herzl. Es ist bemerkenswert, dass diese Region den Titel Europäische Kulturhauptstadt ohne Nostalgie trägt, was darauf hindeutet, dass sie sich auf die Zukunft konzentriert und nicht auf die Vergangenheit.

Inklusivleistungen:
  • Fahrt im 4-Sterne Fernreisebus
  • Reisebegleitung
  • 4 x Übernachtung/Halbpension
  • Ticket in PK4 inklusive
  • 1 x Schifffahrt am Wolfgangsee
  • Salzkammer-Seenrundfahrt
  • Schlösserrundfahrt - Schifffahrt auf dem Traunsee
  • Kaiserbummelzug durch Bad Ischl
  • Eintritt und Führung in die Lehárvilla
  • 1 x Kaffeejause

Weitere Eintritte nicht im Preis enthalten

Zusätzlich buchbar:

Aufpreis für Operettenticket "Sterngucker" PK3 - € 10,-
Aufpreis für Operettenticket "Sterngucker" PK2 - € 20,-

Für diese Reise gilt Stornostaffel B
Veranstalter:
P.I.T.-Touristik GmbH & Co. KG, Ehingen

07.08.2024 - 11.08.2024 | 5 Tage
Wirt z'Minsta
Details
  • Wirt z'Minsta, Doppelzimmer mit DU/WC, HP p.P.
    979 €
  • Wirt z'Minsta, Einzelzimmer mit DU/WC, HP
    1149 €
zubuchbare Optionen / Ermäßigungen
  • Operette "Sterngucker" Aufpreis PK3 p.P.
    10 €
  • Operette "Sterngucker" Aufpreis PK2 p.P.
    20 €
Wirt z'Minsta
© Hotelier© Hotelier© Hotelier© Hotelier

Das 3-Sterne Hotel Wirt Z'Minsta liegt in der malerischen Marktgemeinde Altmünster am Traunsee, die für ihre atemberaubende Landschaft und ihr kristallklares Wasser bekannt ist. Die Traunsee Schiffstation liegt lediglich 12 Gehminuten entfernt. Das Hotel verfügt über ein Restaurant, eine Terrasse und einen Lift. Alle Zimmer sind mit DU/
WC und Sat-TV ausgestattet. Gratis WLAN.

Reisefinder
 
 
 
von 49 bis 7600